Presseaussendung des VEV

Nach Diskussion im Rahmen des Obleutetreffens am 3.Dezember 2012 veröffentlichte der Verband heute die folgende Pressemitteilung über den Originaltextservice der Austria Presseagentur (APA).

Im Rahmen der Direktor/innendientbsprechung der AHS-Abteilung am Wiener Stadtschulrat wurde die problematische Situation im Rahmen der Schulpsychologie vorgestellt. Schulleiter/innen äußerten sich dort auch besorgt über die Nachbesetzung im Bereich der Schulwarte und Sekretariate.

Bei der letzten Sitzung des Elternbeirats stellte Abteilungsleiterin HR. Mathilde Zeman die Situation vor: Pensionierungen bringen schon 2012 einen Verlust von drei Stellen (zwei Vollzeitäquivalenten) bei einem Personalstand von ursprünglich 25 Schulpsycholog/innen. Weitere Pensionierungen stehen im nächsten Jahr bevor.

Wir hoffen, mit diesem home icon Pressetext die Diskussion zu diesem "verdrängten" Thema anstoßen zu können. Sie können auch den gesetzten

small icon pdf Pressetext  286.40 kb laden und gern weiter verbreiten.

Die Sorge des Elternverbands wird durch einen aktuellen Web ORF-Bericht aus Niederösterreich bekräftigt:

140 Schulpsychologen in NÖ fehlen: Nach der Verzweiflungstat eines 13-jährigen Schülers in Baden wird jetzt der Ruf nach mehr Schulpsychologen laut. Mindestens 140 fehlen, sagt Hermann Helm vom Landesschulrat. Das wären acht Mal so viele wie bisher.