GESETZE

Die beiden wohl wichtigsten Gesetze im österreichischen Schulbereich sind das Schulunterrichtsgesetz und das Schulorganisationsgesetz.

Das Schulorganisationsgesetz bildet die gesetzliche Grundlage des österreichischen Schulwesens, definiert die Schultypen (von der Volksschule bis zu den BHS (berufsbildenden höheren Schulen) und enthält z.B. Regelungen über Schulpflicht, unentgeltlichen Schulbesuch, Schulversuche und zu den Lehrplänen der jeweiligen Schultypen.

Das Schulunterrichtsgesetz regelt den Unterricht in den im Schulorganisationsgesetz geregelten Schulen. Inhalte dieses Gesetzes sind wichtige Themen wie die Aufnahme an die Schulen, Leistungsbeurteilung, Aufsteigen und Wiederholungen von Schulstufen, Schulveranstaltungen, Stundenpläne, Unterrichtsmittel, Schulordnung - und nicht zuletzt die Schulgemeinschaft. Im Schulunterrichtsgesetz sind auch die Mitwirkungsrechte von Eltern und von Elternvereinen in den Schulen festgelegt.

LINKS: Schulorganisationsgesetz (SchOG) // Schulunterrichtsgesetz (SchUG) // Schulpflichtgesetz // Schulzeitgesetz // Privatschulgesetz // Berufsreifeprüfungsgesetz // Hochschul-Studienberechtigungsgesetz

 

VERORDNUNGEN 

Auch Verordnungen sind von zentraler Bedeutung für die Schule. Vom formellen Gesetz unterscheiden sie sich durch den Erzeuger: Das Gesetz wird vom Parlament erlassen, die Verordnung seitens der Exekutive, in der Regel vom zuständigen Ministerium. Da Verordnungen unterhalb der Ebene der formellen Gesetze stehen, dürfen sie das Gesetz nur präzisieren, nicht aber verändern.

LINKS: Leistungsbeurteilungsverordnung // Prüfungsordnung AHS // Prüfungsordnung BMS & BHS & Bildungsanstalten // Prüfungsordnung Kollegs // Reifeprüfungsordnung für Berufstätige // Bildungsstandards im Schulwesen

 

ERLÄSSE

Erlässe unterscheiden sich von den Verordnungen dadurch, dass es sich um keine veröffentlichten Dokumente handelt, sondern um behördeninterne Weisungen, die innerhalb der Behörde (z.B. Schulverwaltung) wirken, jedoch genauso bindend sind. Auch Erlässe müssen den gesetzlichen Rahmenbedingungen folgen. Mit Erlässen werden oft wesentliche Schulthemen geregelt - mit dem Problem, dass diese Erlässe oft nicht bekannt werden. Wir bemühen uns daher, relevante Erlässe herauszufinden und zu kommunizieren! Hier finden Sie die aktuellen Erlässe aus dem Stadtschulrat oder dem BMB (Bundesministerium für Bildung)

 

FQA

Hier finden Sie verständliche Zusammenfassungen zu wichtigen Gesetzen, Verordnungen und Erlässen, zu denen wir immer wieder Anfragen bekommen, sowie Unterlagen, die wir mit unseren Newsletter verschicken oder bei Veranstaltungen thematisieren.

LINKS:  Rolle von Nicht-Erziehungsberechtigten // zu spät Kommen // doppelte Zeichnungsberechtigung